Energiegewinnung: Wie sauber ist Windkraft?

von am 17. August 2012 in Energie und Wasser

Energiegewinnung: Wie sauber ist Windkraft?

Die größten Ausbaupotenziale bei der Nutzung von erneuerbaren Energien bestehen derzeit bei der Windenergie. Im Jahr 2005 wurden bereits 26,5 Millarden kWh durch Windenergie erzeugt. Das entspricht einem Verbrauch von 7,6 Millionen Haushalten mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 3.500 kWh pro Jahr. Die Effizienz der Windkraftanlagen wurde in den letzten Jahren stetig optimiert, wie zum Beispiel durch verbesserte Kontrollmechanismen, verbesserte Flügelprofile und einen vereinfachten Wartungsaufwand.

Saubere Energie

20 Prozent des deutschen Strombedarfs sollen bis zum Jahr 2020 aus erneuerbaren Energien geliefert werden und das ist keinesfalls unmöglich. Um jedoch dieses Ziel erreichen zu können, muss das Potenzial der Windenergie auf dem Meer genutzt werden. Aus diesem Grund sollen in der Nord- und Ostsee Offshore-Windparks errichtet werden. Allein diese können dann circa 15 Prozent vom deutschen Strombedarf decken. Auch Greenpeace geht davon aus, dass die Zukunft von der Windenergie auf dem Meer liegt. Ausgerechnet wurde, dass alleine die Offshore-Windenergie durch ihr technisches Potenzial bis zu 50 Prozent des deutschen Strombedarfs decken kann. Würde man alle möglichen Energiestandorte nutzen, so wäre es wahrscheinlich sogar möglich, den gesamten Strombedarf des Kontinents auf dem Meer zu gewinnen. Bisher ist die Idee jedoch noch nicht weit genug geplant, denn es ist noch nicht klar, wie man die Befestigung der einzelnen Windräder auf dem Meeresboden bewerkstelligen soll.

Lieferanten für Energie

Strom ist vom Preis her sehr unterschiedlich. Nicht nur, dass sich die Preise zwischen Atomstrom und Ökostrom unterscheiden, auch die einzelnen Anbieter variieren stark in ihren Preisangeboten. Billig Strom Anbieter kann man ideal mit einem Vergleichsrechner im Internet auf Augenhöhe bringen und der Vergleich lohnt sich in jedem Fall.

Vorteile von Windenergie

  • Wenig Platzverbrauch
  • Es ist günstig
  • Es ist reichlich Potential vorhanden
  • Es ist sauber und erneuerbar
  • Kein Ausstoß von Stickoxiden, Kohlendioxid oder anderer Schadstoffe

Nachteile

  • Windenergie ist unzuverlässig
  • Hohe Subventionen für die Ansiedlung von Windfarmen notwendig
  • Speicherung von Wind ist nicht möglich
  • Starke Geräuschentwicklung
  • Tierschützer bemängeln, dass Tiere wie Vögel von den Rotoren getroffen werden können

Dennoch ist es die Windenergie, die in Zukunft immer weiter ausgebaut wird, da man mit ihr eine saubere Quelle gefunden hat, die gut für die Umwelt ist und auch preislich gesehen interessant ist.







Print article