Tipps für die Teppichreinigung

von am 16. Mai 2012 in Reinigung

Tipps für die Teppichreinigung
Anmerkungen: Besonders bei Parties wird der Teppich schon mal in Mitleidenschaft gezogen. Mit ein paar simplen Handgriffen lassen sich Rotweinflecken und ähnliches aber leicht wieder auf dem Teppich entfernen.
1
Bevor mit der Reinigung des Teppichs begonnen wird, sollte man wissen, aus welchem Material er hergestellt ist. Empfindliche Stoffe können durch zu aggressive Reinigungsmittel nämlich beschädigt werden.
2
Zuerst wird mit dem Staubsauger der gröbste Schmutz vom Teppich gesaugt. Große Flecken brauchen dann eine besondere Behandlung.
3
Die festen Bestandteile des Flecks werden mit einem Messerrücken oder einem Löffel entfernt. Dabei bitte immer nur zur Mitte des Flecks hin reiben, ansonsten vergrößert er sich nur unnötig.
4
Die Reste des Fleckes anschließend mit einem feuchten Tuch oder einem Schwamm vorsichtig abtupfen.
5
Flecken von verschiedener Herkunft, müssen unterschiedlich behandelt werden. Generell hilft es den Teppich mit Seifenlauge zu reinigen. Anschließend wird er dann noch mit einer Essig Lösung nachbehandelt.
6
Auch Waschbenzin hilft gegen kleine Flecken. Allerdings muss der Teppich dafür aus robustem Material sein.
7
Waschflecken sollten ausgebügelt werden. Dafür einfach ein saugfähiges Löschpapier zwischen Teppich und heißen Eisen legen und bügeln.
8
Farbiges Wachs birgt die Gefahr, dass es beim ausbügeln abfärbt. Daher im Zweifelsfall eher auch Waschbenzin verwenden.
9
Tee- und Kaffeeflecken können mit einer Mischung aus Waschpulver und Wasser beseitigt werden. Rotwein wird am besten mit Salz bekämpft.
10
Eingetrocknete Kaugummi können a besten mit Eis spray entfernt werden. Heißes Wasser und Spülmittel geht Fett an den Kragen.






Print article