Christrosen überwintern lassen – Überwinterung

von am 14. Mai 2012 in Haus- und Gartengestaltung

Christrosen überwintern lassen – Überwinterung
1
Eine Überwinterung der Christrose im Freien ist nur an einem sehr geschützen Platz bei milder Witterung möglich. Hierfür eignet sich zum Beispiel die Terrasse oder der Balkon.
2
Der Standort sollte sonnig, aber nicht in der vollen Sonne sein. Weiterhin ist ein windgeschützer Standort notwendig.
3
Bei Temperaturen ab -5°C sollte die Christrose sicherheitshalber vorübergehend ins Haus geholt werden. Hier kann sie dann in einem möglichst kalten hellen Raum stehen, der nicht beheizt ist. In besonders rauhen Gegenden oder bei langen Kälteperioden kann die Christrose so auch länger überwintern.
4
Nach starkem Frost neigen sich die Blütenstengel der Christrose nach unten. Dann langsam wieder aufwärmen lassen und nicht in die volle Sonne stellen. War der Frost nicht zu stark und zu lange wird sie sich wieder aufrichten.
5
Die Pflanze wenig gießen, aber nicht völlig austrocknen lassen. Ist die oberste Erdschicht trocken kann gegossen werden.
6
Düngen ist im Winter nicht notwendig.
7
Neu gekaufte Christrosen erst bei bedecktem Himmel und frostfreiem Wetter ins Freie stellen. Sie müssen an die tiefen Temperaturen und das helle Licht gewöhnt werden, um zu vermeiden das die Blüten schnell vergrünen oder die Blätter verbrennen.






Print article